News

15. MAI 2019

Vimcar vernetzt KMU-Fuhrparks mit 1NCE FlexSIMs

 

1NCE, der Anbieter von Konnektivität für IoT-Dienste, -Geräte und -Anwendungen, ist stolz darauf, das Business von Vimcar, einem Spezialisten für Fahrzeug-Live-Tracking mit Sitz in Berlin, vorzustellen. Vimcar hat sich für seinen Einstieg ins Geschäft mit kleinen und mittelständischen Unternehmen für die 1NCE IoT FlexSIM-Karten entschieden. Vimcar, welches bereits mehr als 25.000 Kunden in Deutschland aufweist, hat sich für die 1NCE Lifetime Fee mit 500 MB Daten und 250 SMS für 10 € für zehn Jahre ohne monatlich wiederkehrende Kosten entschieden, da diese Vimcar einen vollständigen Überblick über die Verbindungskosten seines SaaS-Angebots ermöglicht.

 

Vimcar greift über die 1NCE-SIM-Karten auf das 2G- und 3G-Netz zu und verwendet die OpenVPN-Konnektivität (Open Virtual Private Network). Eine weitere, sinnvolle Funktion ist die IMEI-Sperrfunktionalität (International Mobile Equipment Identity) von 1NCE, mit der sichergestellt wird, dass die SIM Karte nur in dem für sie bestimmten Gerät verwendet werden kann. Für Fahrzeugtelematik sind diese Funktionen von großer Wichtigkeit. Externe Telematik-Hardwareeinheiten oder Dongles müssen an einen On-Board-Diagnose-(OBD)-Anschluss angeschlossen werden, der auch auf das globale Navigationssatellitensystem (GNSS) zugreifen kann. Somit muss jeder Dongle sicher authentifiziert werden, damit die Daten eindeutig einem Fahrzeug zugeordnet und nicht manipuliert werden können. Dies wird über OpenVPN sichergestellt.

 

Die neue Vimcar Flotten-Lösung wurde speziell für KMU entwickelt und bietet unter anderem Funktionen wie GPS-Tracking, Vertragsmanagement, Fahrzeugbuchung, Führerscheinprüfung, Kostenberichte und Routendokumentation. Beim Einbau der Dongles in die Fahrzeuge, was für die Nutzung des Services erforderlich ist, soll stets die volle Kostenkontrolle sowie absolute Datensicherheit gewährleistet werden.

 

„Der hohe Verwaltungsaufwand und die damit verbundenen Kosten für KMUs mit Fahrzeugflotten werden oft unterschätzt“, erklärt Lukas Weber, der Chief Technology Officer von Vimcar. „1NCE verschafft uns mit der 1NCE Lifetime Fee die volle Kostenkontrolle und stellt uns gleichzeitig die von uns benötigte OpenVPN-Funktionalität bereit. Der Roaming-Footprint der Deutschen Telekom und die einfach zu bedienende und intuitive Benutzeroberfläche im 1NCE Webshop haben uns überzeugt.“

 

Erfahren Sie mehr über die Anwendung der 1NCE Lifetime Fee durch Vimcar in seinem Kundenporträt.