News

17. Dezember 2019

1NCE und Partner auf dem SPS 2019

©autosen

 

Das Internet der Dinge gründet auf der komplexen Verzahnung von Technologien und zuvor separierten Industrien. Und besonders, wenn es um die Umsetzung von innovativen Projekten geht, spielt die Zusammenarbeit von spezialisierten Unternehmen eine entscheidende Rolle.

 

1NCE und autosen haben zusammen mit weiteren IoT-Partnern auf der Smart Production Solutions (SPS) 2019 in Nürnberg das Ergebnis einer solchen Kooperation vorgeführt. Vom 26. bis 28. November präsentierten sie dort gemeinschaftlich den io-key, eine Ende-zu-Ende-Sensorlösung für die Fernüberwachung von Maschinen und Anlagen. Bei dem io-key handelt es sich um ein mobiles Gateway, das die Implementierung und den Einsatz von Sensoren in Fertigungs- und Prozessautomation wirtschaftlicher und unkomplizierter gestalten soll. Das Ziel ist, die gesamte IoT-Wertschöpfungskette in einem Produkt abzudecken.

 

Alle Partner auf einen Blick:

 

  • autosen ermöglicht mit dem Wireless Gateway die Vernetzung von über 6.000 IO-Link-fähigen Sensoren mit der Cloud.
  • Technologisch basiert die autosen Cloud auf der Cumulocity-Plattform der Software AG.
  • Die 1NCE Lifetime Fee ist in der io-key-Hardware integriert. Die Datenübertragung sowie das SIM-Kartenmanagement sind bereits in den Io-Key-Tarifen enthalten. Ein separater Mobilfunkvertrag ist daher nicht mehr erforderlich.
  • Round Solutions versorgt den io-key mit Komponenten und Firmware.
  • Vertriebspartner im io-key-Ökosystem sind T-Systems und und IFM electronic.

 

Erfahren Sie mehr über den io-key im Kundenporträt von autosen.