Referenz: Switchee

Switchee Smart Thermostat

Echtzeit-Fernanalyse des Energieverbrauchs in Sozialwohnungen

Auch Sozialwohnungen sind für einen großen Teil von Kohlendioxidemissionen verantwortlich. Das britische Unternehmen Switchee will mit einer smarten Lösung den Energieverbrauch und damit die Betriebskosten für Bewohner und Vermieter gleichermaßen zu senken. Das Unternehmen ermöglicht es Anbietern von Sozialwohnungen, mit Hilfe von Echtzeit-Datenanalysen ferngesteuert Veränderungen vorzunehmen und dadurch die anspruchsvollen finanziellen und ökologischen Ziele zu erreichen.

 

 

Die Switchee-Lösung besteht aus einem intelligenten Thermostat mit mehreren Sensoren, der mit einer Fernanalyseplattform verbunden ist. Diese erlaubt Einblicke in die Immobilie und liefert eine Schnittstelle für Bewohner und Vermieter zur einfachen Kommunikation und Terminplanung.

Switchee nutzt die 1NCE IoT-Flatrate, um seine intelligenten Thermostate unabhängig mit lokalem Wi-Fi über das Mobilfunknetz zu verbinden.

 

www.switchee.co.uk

Projekt Details

Industrie

Smart Home

 

Ort

Großbritannien

 

RT-Standard

2G/NB-IoT/LTE-M

1. Hintergrund

Ist ein intelligenter Thermostat von Switchee installiert, können die Bewohner ihren Energieverbrauch optimieren, den Verbrauch reduzieren und die Heizkosten um bis zu 17 Prozent senken. So machen sie ihr Haus zukunftssicher auf dem Weg zu einem Netto-Null-Emissionshaushalt.

 

Eine personalisierte Plattform identifiziert Kondenswasser-, Feuchtigkeits- und Schimmelpilzrisiken sowie Häuser, die den Standard für „Brennstoffarmut“ erfüllen – also Haushalte, die es sich nicht leisten können, eine bewohnbare Temperatur zu vertretbaren Kosten zu halten.

 

Switchee arbeitet mit mehr als 100 Wohnungsbaugesellschaften als externes Heizungssteuerungssystem zusammen, das mit allen Arten von Heizungsanlagen verwendet werden kann – von Gas-Kombikesseln bis hin zu Luft- und Erdwärmepumpen. Derzeit hat das Unternehmen mehr als 15.000 Geräte im Einsatz, hauptsächlich im Vereinigten Königreich.

2. Herausforderung

Eine der größten Herausforderungen des Switchee-Systems besteht darin, die gesammelten Daten unabhängig von lokal verfügbaren Netzwerken sicher in die Cloud-Plattform zu übertragen.

 

Das System wurde entwickelt, um Kosten zu senken und Vermietern dabei zu helfen, die schwierigen Ressourcen und Kosten zu vermeiden, die für die Einrichtung und Wartung ihrer eigenen individuellen Netzwerkinfrastruktur erforderlich sind.

 

Switchee muss skalierbar und in jeder Umgebung einfach zu implementieren sein.

3. 1NCE Lösung

1NCE bietet globale Konnektivitäts- und Softwaredienste über Mobilfunknetze zum Pauschalpreis, wobei die Kosten auf die spezifischen Anforderungen der Geräte des Projekts zugeschnitten sind und durch eine einmalige Zahlung gedeckt werden, die in der Regel über die gesamte Lebensdauer eines Geräts läuft.

 

Auf diese Weise können Geräteentwickler die Kosten für die Konnektivität ihrer Geräte kalkulieren, ohne im Nachhinein Unsicherheiten zu haben. U

 

Unabhängig vom Mobilfunknetz – 2G, 3G, 4G, LTE oder NB-IoT – unterstützt 1NCE weltweit alle Mobiltechnologien, um die individuellen Anforderungen der Kundenlösungen zu erfüllen. Die Konnektivität verursacht keine laufenden Betriebskosten mehr, sondern ist in den Startup-Kosten für eine Gebühr enthalten.

„Die 1NCE IoT Flat Rate mit ihrer einfachen Preisstruktur ist die ideale Konnektivitätskomponente für unsere Smart-Thermostat-Lösung. Sie ermöglicht es uns, ein Produkt für Vermieter und Bewohner von Sozialwohnungen zu liefern, das keine unerwünschten Überraschungen mit sich bringt.“

Michael Poynton, Head of Operations, Switchee

Weitere Referenzen